Dienstag, 7. September 2010

Der neue Faschismus- die Opfer sind Katholiken

Ich bekam ein E-Mail, das es verdient, in meinen Blog eingebunden zu werden. Wie Andreas Unterberger richtiger Weise in seinem Blog feststellt, kann man anhand dieses Videos sehr gut erkennen, dass die Wiener SPÖ Stadtregierung in Sachen Faschismus, Freiheit und Bürgerrechte mit unterschiedlichem Maß misst, denn sonst müsste sie dieser Sache ernsthaft nachgehen. Geht es darum, den Katholozismus zurückzudrängen, ist (fast) alles erlaubt. So ähnlich muss es in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts mit den Juden auch angefangen haben.

Kommentare:

  1. Sehr gut!
    Ich verlinke mit einem kurzen Hinweistext Deinen Eintrag und den Beitrag von Unterberger.

    AntwortenLöschen
  2. Danke, ich habe es schon gesehen. Ich bin am überlegen, was ich der Ministerin schreiben könnte.

    AntwortenLöschen